Liebe Leser,

in meiner heutigen Analyse möchte ich auf den Nasdaq100 Index zu sprechen kommen, denn die Schwergewichte haben inzwischen deren Quartalszahlen veröffentlich.

Wir erinnern uns zurück: Amazon, Apple,Google und Microsoft

Keiner dieser Titel enttäuschte und 3 von 4 Titeln sorgten hingegen für einen dynamischen Kursanstieg. Ohnehin gehören Technoligiewerte in diesem Jahr wieder zu den absoluten Highflyern, welches mich schon so langsam an die Zeiten des Neuen Marktes erinnert.

Nasdaq100 – Charttechnische Ausgangslage nach den Quartalszahlen

In einem Zeitfenster von knapp mehr als 2 Wochen konnte sich der Nasdaq100 Index im Tief von ca. 3.140 Punkten bis auf in der Spitze 3.400 Punkte nach vorne kämpfen – eine stolze Leistung, welche ich mit Sicherheit nicht in diesem Umfang erwartet hätte.  Es gibt ja viele Analytsen die im Nachgang gerne einen Chart zeigen und behaupten, diese Bewegung war doch absehbar – dazu gehöre ich allerdings nicht und gestehe ja auch, dass ich keineswegs mit 3.400 Punkten im Monat Oktober gerechnet hätte. Nun gut – wer mir jetzt weiß machen möchte, dass es absehbar war, dass Schwergewichte wie Amazon, Google und Microsoft um bis zu 10% oder auch teilweise höher nach oben schießen würden und es auch real gehandelt – dem gratuliere ich natürlich gerne! Aber solche Sprünge haben wohl die wenigsten erwartet, wie nun mal meine Wenigkeit.

Nasdaq100 – Trade in Vorbereitung

Insbesondere vor den großen Zahlen zu handeln war stets mit Risiko verbunden, warum ich mich auch gegen einen Trade in meinem Blog entschlossen hatte. Da sich aber nun die großen Kandidaten ausgetobt haben und mich demnach weniger Überraschungspotenzial erwartet, neige ich dazu vielleicht noch heute einen Einstieg im Nasdaq100 zu vollziehen. Kurzfristig könnte die Luft mit Kursen von 3.400 +x etwas dünn werden. Mehr dazu wenn auf natürlich auf meinem Blog: www.john-gossen.de

NDX

Potenzielle Ziele auf der Unterseite sind gleich in Mehrzahl auszumachen: Zunächst einmal die Marke von 3.330 Punkten. Darunter würde wenn das offene Gaß bei 3.301 Punkten ins Spiel kommen. Eine weitere Ausbruchsunterstützung verläuft bei ca. 3.270 Punkten und stellt die Bullen übergeordnet weiterhin stark in Position.

Möglicher Störfaktor wenn nur durch die FED

Die amerikanische Notenbank tagt ab heute für zwei Tage und wird Mittwoch Abend ein Statement abgeben. Wie immer richten sich dabei die Augen gespannt auf Worte zur expansiven Geldmarktpolitik – was auch sonst? Hierbei erwarte ich aber weder positive oder negative Kommentare. Schauen Sie heute definitiv oftmals auf meinem Blog vorbei – Der Trade steht unmittelbar bevor.

Großer Ansturm bei der Gratis – Testleser Aktion!!!

Ich freue mich sehr, dass sich bereits sehr viele von Ihnen dazu entschlossen haben – zum Testleser für einen Börsendienst zu werden, welchen ich Ihnen ab Mitte November zur exklusiven Einsicht präsentieren werde und Ihr Feedback mit zur Entwicklung beiträgt. Sie möchten auch noch einen der weniger Testleserplätze ergattern? Dann KLICKEN SIE HIER

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen

www.john-gossen.de