Liebe Leser,

am heutigen Sonntag möchte ich Ihnen wieder einen kleinen Marktausblick auf meiner Webseite www.john-gossen.de präsentieren.

Es hat sich so einiges in der Vorwoche getan, von einem Sommerloch kann also wohl derzeit kaum die Rede sein. Insbesondere mit Blick auf die US Indizes. Bevor ich aber auf die Lage der US Indizes zu sprechen komme, möchte ich Sie nochmals auf einen besonderen Chart aufmerksam machen, welchen ich Ihnen Anfang des Monats präsentierte.

Dabei handelte es sich um einen Chart zum Dow Jones Index zur „US Nachwahljahr-Saisonaltät“:

Verlaufshoch Anfang August passt bislang!

Verlaufshoch Anfang August passt bislang!

Wie Sie dem obigen Chart entnehmen können, prognostizierte die Statistik ein Verlaufshoch im Dow Jones Index zu Beginn des Monat August. Schauen wir uns nun den Verlauf des Dow Jones Index an, um uns ein genaues Bild dazu machen zu können:

Vergleichen Sie den Dow Jones mit dem Verlauf der US Nachwahljahre!

Vergleichen Sie den Dow Jones mit dem Verlauf der US Nachwahljahre!

In der Tat hat sich die Prognose bestätigt und Anfang August folgte ein Hoch mit knapp 15.660 Punkten. Mit Blick auf den Schlusskurs von Freitag, welcher immerhin bei 15.081 Punkte notierte, hat der Dow Jones inzwischen fast 600 Punkte einbüßen müssen. Aus charttechnischer Sichtweise ist dabei der deutliche Trendbruch ein wichtiger Hinweis.

Beachten Sie die charttechnische Ausgangslage im Dow Jones Index

Solange dem Dow Jones keine Rückkehr in den Aufwärtstrend gelingt, muss davon ausgegangen werden, dass sich der Dow Jones Index in den kommenden Wochen/Monaten bis zum seinem Juni Tief von ca. 14.550 Punkten entwickeln dürfte. Die nächste Unterstützung liegt im Dow Jones Index bei ca. 15.000-14.970 Punkten. Bei 14.970 verläuft das 62er Retracement der Bewegung von ca. 14.550 bis auf 15.660 Punkte. Diese Marken sollten die Bullen möglichst verteidigen, um nicht einen direkten Rutsch auf mein übergeordnetes Ziel von 14.550 Punkten zu vollziehen. Dieses Ziel habe ich mich erst für September/Oktober auf dem Radar.

62er Fibonacci Retracement als nächste Unterstützung

62er Fibonacci Retracement als nächste Unterstützung

Mein Fazit zum Dow Jones Index

Die erste Abwärtswelle ist planmäßig gestartet, dürfte aber bald auf eine technische Gegenreaktion treffen. Die letztendlich aufkommende Erholung, dürfte aber lediglich dazu dienen, die nächste Abwärtswelle mit Ziel 14.550 Punkte in die Wege zu leiten.

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

John Gossen

P.S.

Melden Sie sich jetzt für den kostenlos Newsletter an. Tragen Sie hierzu einfach rechts Ihren Namen und E-Mail Adresse ein und profitieren Sie von weiteren, exklusiven Trading Ideen von John Gossen.