Liebe Leser,

in der Vorwoche spielte mir meine Gesundheit einen kleinen Streich. Dahingehend melde ich mich etwas später wie ursprünglich angedacht in meinem Blog zurück. Dafür aber mit einem umso interessanteren Schwerpunkt mit Bezug auf den DAX.

Wenn man sich derzeit die Stimmen der Medienwelt anschaut, so geht dann doch die Schere mehr und mehr auseinander. Stimmen wie „Dax 12.000 und Dax 5.000“ machen die Runde. Wenn Sie mich fragen, ich halte keiner der beiden Marken für vorerst realistisch. Aber welche Dax Marken könnten in den kommenden Wochen und Monaten in Angriff genommen werden? Genau auf diese Frage möchte ich in meinem heutigen Blog Beitrag eingehen.

Hierzu möchte ich Ihnen folgendes Tageschart-Modell präsentieren:

Dax - Die Bullen haben sich übernommen!

Dax – Die Bullen haben sich übernommen!

Im obigen Chart habe ich 3 Oszillator Extreme hervorgehoben, welche in Kombination mit einem massiven Widerstand anhand der Charttechnik zu einer starken Barriere werden/wurden. Das aktuelle und somit 3. Dax Signal – genau darum soll es in meinem heutigen Beitrag gehen. Dies ist nur 1 Grund von vielen, welche ich Ihnen in den kommenden Tagen und Wochen präsentieren werde.

Ein Hoch zu bestimmen ist nahezu unmöglich und erst recht, wenn die Notenbanken die Aktienmärkte steuern. Ich möchte mich auch nicht auf 50 oder 100 Punkte festlegen aber der Dax könnte in der Tat nun an seinem Limit bald angekommen sein.

Potenzial für eine Korrektur bis zur unteren Trendkanalbegrenzung wäre mittelfristig gegeben. Dabei möchte ich aber anmerken, dass solch eine Korrektur das übergeordnete Bild nicht eintrübt! Die Bullen haben sich nun mal ein stolzes Polster erkämpft. Von einem Crash kann wenn es so kommen sollte – nicht gesprochen werden. Wenn es zu solch einem Abschlag innerhalb der kommenden Monate kommen sollte, handelt es sich hierbei nur um eine klassische Korrektur.

Mein Dax Fazit

Wer long investiert bleiben möchte sollte nun seinen Stop Loss sehr eng anpassen. Eine Möglichkeit wäre hierbei die Marke von 9.250 Punkten. Denn darunter sind alleine schon kurzfristige Abwärtsbewegungen bis ca. 9.055 Punkte zu erwarten. Übergeordnet sind 8.770-8.550 ein mögliches Potenzial für die angesprochene Dax Korrektur.

NICHT VERGESSEN!

Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Werden Sie Gratis-Testleser!

Ab dem 30.11.2013 werden keine Testleser mehr aufgenommen.

Nutzen Sie also jetzt Ihre letzte Chance für den Schnupperkurs und enorme Vorteile und das gleich lebenslang!

Weitere Informationen unter:

http://www.john-gossen.de/tradingdienst-gratis-testleser-gesucht/ 

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen