Liebe Leser,

die Börse ist eben keine Einbahnstraße. Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte? Jeder Trend geht irgendwann einmal zu Ende. Das mussten die Aktionäre des Nahrungsmittelproduzenten Beyond Meat spätestens seit Ende Juli zur Kenntnis nehmen. Denn seit diesem Zeitpunkt kannte die Aktie nur noch eine Richtung – steil nach unten!

Aktienkurs vervierfacht in nur 11 Wochen

Nein, dies ist keine trügerische Headline wie man sie doch leider sehr oft in verschiedenen Finanzseiten zu lesen bekommt. Leicht oberhalb der 60 US-Dollar hätten Sie Beyond Meat Aktien im Mai kaufen können und Ende Juli notierte der Kurs der Aktie bereits bei knapp 240 US-Dollar.

Die Panik um die Lock-Up-Frist

Die Lock-Up-Frist umfasst den Zeitraum, in dem die Altaktionäre nach dem Börsengang keine Aktien aus ihren Beständen verkaufen dürfen. Dadurch sollen Kurseinbrüche nach dem Börsengang durch den Verkauf von großen Aktienpaketen der Altaktionäre verhindert werden. Erst nach Ablauf dieser Lock-Up-Frist dürfen die Altaktionäre ihre Aktien an der Börse verkaufen.

Am 29. Oktober war die Lock-Up-Frist vorüber. Demnach durften Altaktionäre ihre Aktienpakete regulär verkaufen. Aufgrund des gigantischen Kursanstieges hatten sich viele Privatanleger bereits dazu entschieden, die Aktie zu verkaufen und somit setzte bereits frühzeitig eine wahrhaftige Verkaufswelle ein.

Beyond Meat Aktie 29/11/2019

Zahlen können sich sehen lassen…

Der Hype ist jedenfalls vorüber und die Aktie pendelt nun schon seit einigen Wochen im Bereich von circa 80 US-Dollar. Die in Q4 veröffentlichten Quartalszahlen waren meiner Meinung ganz gut und deshalb halte ich die Aktie für einen interessanten Comeback-Kandidaten im Börsenjahr 2020.

Im abgelaufenen dritten Quartal wuchs der Umsatz im Jahresvergleich auf 92 Millionen US-Dollar. Unterm Strich machte Beyond Meat einen Gewinn von 4,1 Millionen Dollar. Vor einem Jahr meldete das Unternehmen noch einen Verlust von 9,3 Millionen Dollar. Diese Entwicklung kann sich doch sehen lassen!

Die Beyond Meat Aktie gehört definitiv zu einer meiner Top10 Aktien im Rahmen eines Comebacks!

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Aktie in 2020 zumindest wieder ein Überschreiten der Marke von 100 US-Dollar anstrebt. Wann ich den Einstieg plane und wie die Aktie überhaupt handeln werde, dazu mehr in meinem Top10 Comeback-Aktien Report!

Viel Erfolg wünscht,

John Gossen