Liebe Leser,

mit dem heutigen Beitrag möchte ich endlich zu den derzeit 3 laufenden Index-Trades ein jeweiliges Update präsentieren. Es steht eine spannende Handelswoche bevor, in welcher sich entscheiden wird, wie es mit den Trades weiter geht. Beginnen möchte ich dem deutschen Aktienindex. Der Beitrag mit den Trading Details ist HIER zu finden.

Schauen wir uns aber nun den nachfolgenden Tageschart an und verzichte dabei auf großartige „Show-Zeichnungen“, mit der mancher Chartist gerne seinen Chart verschönert.

dax1

Während die US Indizes weiterhin auf das Gaspedal drücken und neue Höchststände erklommen haben, ist und bleibt der deutsche Aktienindex ein deutlich Stück zurück. Man mag sich darüber streiten und nun sagen: Meine Güte, der Dax notiert oberhalb der Marke von 10.000 Punkten aber dort notierten wir schon im Juni und dahingehend hat sich seitdem nicht viel getan. Außer, dass der Dax kräftig an Dynamik verloren hat. Ein langfristiger Widerstand befindet sich unverändert bei knapp 10.100 Punkten. Im Übrigen hatte ich diese Marke schon Ende Februar auf meinem Blog diskutiert, wie Sie dem nachfolgenden LINK entnehmen können.

Zurück aber zur aktuellen Lage: Der Bereich in Form des bisherigen Hochs bei 10.050 Punkten bis 10.100 Punkten (langfristiger Widerstand) bleibt meines Erachtens schwer überwindbar. Kurzfristig ist ein Rücksetzer auf das „mittlere Bollinger Band“ denkbar. Dies ist aber nicht das Ziel für meinen gestarteten Trade. Ich favorisiere einen erneuten Rückfall auf das letzte Tief vbom 26. Juni. Heißt ist Klartext: Mein Ziel liegt bei 9.750 Punkten!

Weiter geht es mit dem laufenden Nasdaq100 Trade und wird ist meine nicht konsequente „Trade Abbruch“ Strategie eiskalt vom Markt bestraft worden. Die Marke von 3.875 Punkten wurde dynamisch bewzungen und daraufhin hätte ich den Trade schließen müssen. Nun sitze ich aktuell mit dem Trade auf einem guten Verlust fest. Der Index ist massiv überkauft aber der Trend intakt, sowie ein neues Kaufsignal oberhalb 3.875 Punkten wurde erzeugt.

ndx1

Der nächste Widerstand in Form einen 262er Extension wartet bei 3.940 Punkten. Bricht auch diese kann es sehr ungemütlich werden und dann muss der Trade, welcher ohnehin schon hätte geschlossen werden müssen, definitiv geschlossen werden. Ich setze hiermit die Gewinne vom Juni aufs Spiel und dies ist schließlich nicht Sinn und Zweck. Aber auf diesem Blog wird es ohne wenn aber dargestellt und bei Trade Abschluss der Gewinn/Verlust vermerkt. Es gibt genügend Trader/Analysten, welche immer erst im Nachgang „Ihre Analyse“ darstellen und sagen “ es war doch klar und dies und jenes“.  Davon halte ich nicht besonders viel… Kehren wir aber nun zurück zum Ursprung und demnach weiter mit dem Nasdaq. Wichtig wäre eigentlich, dass wir in der bevorstehenden Handelswoche wieder auf bzw. besser unter 3.875 Punkte fallen.

Nun aber noch zum Dow Jones Index.  Der laufende Trade ist HIER auffindbar: Dieser konnte nun die 17.000er Marke bezwingen aber seien wir doch mal ehrlich. Der starke Rückenwind der Fed und die positiven Arbeitsmarktdaten haben so viel Auftrieb nun auch nicht mehr geben können und das nicht ohne Grund. Die Arbeitslosenquote ist nah am Ziel der FED von 6,0% angelangt und die FED wird demnach in den nächsten Sitzungen auf das Bremspedal treten müssen, was sich mittelfristig negativ auf die Kurse ausüben wird. Von einem Ausbruch kann beim Dow Jones Index auch noch nicht die Rede sein. Bezugnehmend auf den vorliegen Keil genügt ein Rückfall von nur 20 Punkten, um den Index wieder auf die gefährliche Seite zu schieben.

dow1

Was ist das Mindestziel für meinen Trade? Ich verfolge entweder einen Rückfall auf die horizontale Unterstützung bei 16.730 Punkten bzw. einen Test der unteren Keilbegrenzung.

Beim Dax und Dow Jones halte ich die Wahrscheinlichkeit für sehr hoch, dass diese Trades noch prächtige Gewinne bescheren werden. Lediglich der Nasdaq bereitet mir Sorge und dort könnte in dieser Woche die endgültige Handbremse (Ausstieg) gezogen werden. Lassen wir uns überraschen. Ich werde Ihnen spätestens Mitte der Woche weitere Updates zu präsentieren!

Einen schönen Sonntag wünscht,

John Gossen